Donnerstag, September 23, 2021
 

Der Bundesrat zählt bei der Ausweitung der Corona Teststrategie auf das Apothekennetzwerk

Der Bundesrat ergreift diverse Massnahmen, um wiederholte Tests von asymptomatischen Personen zu fördern und zu vereinfachen und übernimmt die damit verbundenen Kosten. Den Apotheken kommt in dieser neuen Teststrategie eine zentrale Rolle bezüglich der Corona-Selbsttests zu.

pharmaSuisse begrüsst, dass den Gesundheitsbehörden das Apothekennetzwerk zur Verfügung steht und damit die verstärkte Testtätigkeit gefördert werden kann. Nach der erfolgreichen Einführung von AntigenSchnelltests und in bestimmten Apotheken auch von PCR-Tests werden nun auch Corona-Selbsttests ausschliesslich in den Apotheken erhältlich sein. Gemäss Bundesratsbeschluss werden vom Bund pro Person und Monat fünf Selbsttests vergütet. Um die Verteilung und die Kontrolle des Bezugs dieser Selbsttests zu gewährleisten, stützt sich der Bund auf bereits bestehende Informatiksysteme für die Abrechnung zwischen Apotheken und Krankenkassen gemäss dem System Tiers payant und mittels Versichertenkarte.

Selbsttests bald in Apotheken

Bevor jedoch die Bevölkerung die Selbsttests in den Apotheken beziehen kann, müssen noch zahlreiche Details zwischen dem Bundesamt für Gesundheit, den Pharma-Grossisten, den Krankenversicherern und dem Schweizerischen Apothekerverband pharmaSuisse geklärt werden. Ausserdem ist derzeit noch kein CoronaSelbsttest in der Schweiz zugelassen. Es ist daher nicht zielführend, schon jetzt in die nächste Apotheke zu eilen, um die Selbsttests abzuholen.

pharmaSuisse zeigt sich erfreut, dass die Behörden auf die Kompetenzen des Apothekennetzwerks zählen, um die Corona-Pandemie wirkungsvoll zu bekämpfen.

Kontakt
pharmaSuisse, Schweizerischer Apothekerverband

Stationsstrasse 12, 3097 Berne-Liebefeld
Tel. +41 (0)31 978 58 27
E-Mail: kommunikation@pharmaSuisse.org

Über pharmaSuisse
Der Schweizerische Apothekerverband pharmaSuisse ist die Dachorganisation der Apotheker:innen. Dem Verband sind über 6‘900 Mitglieder und 1‘500 Apotheken angeschlossen. pharmaSuisse unterstützt seine Mitglieder dabei, die Bevölkerung bei Gesundheitsfragen optimal zu beraten und betreuen. Dazu erarbeitet der Verband wirkungsvolle Präventionsmassnahmen und entwickelt zukunftsweisende Dienstleistungen für die medizinische Grundversorgung. Mit dem Ziel, das hohe Vertrauen der Bevölkerung in die Apotheken weiter zu stärken.

Verwandte Artikel

- Werbung -
 

Neueste Artikel