Mittwoch, August 4, 2021
 

Reisen zum Geniessen dank Ihrer Beratung

Vor der Abreise in die Ferien suchen viele Kundinnen und Kunden Rat in der Apotheke/Drogerie ihres Vertrauens. Wenn Sie ein offenes Ohr für die vorgebrachten Anliegen haben und hilfreiche Empfehlungen abgeben, wird dies sehr geschätzt.

Reiseapotheke

Desinfektionsmittel, Schnellverbände, Schmerzmittel, ein Medikament gegen Durchfall, Sonnencreme und ein Insektenschutz gehören immer in eine Reiseapotheke. Ergänzt wird diese mit einigen Röhrchen homöopathischen Globuli, die wenig Platz brauchen und wertvolle Dienste leisten können.

Arnicalindert die Folgen von Stürzen oder Unfällen (Verstauchung, Überdehnung, Bluterguss usw.), Belladonnahilft gegen Sonnenstich, Nux vomica bei der Verdauung von schweren Gerichten und/oder Alkohol, Apisgegen Bienenstiche und Ledum palustre gegen Stiche von Mücken und anderen Insekten. Nicht zu vergessen Ignatia, das sehr wirksam sein kann bei Verstopfung infolge neuer Gewohnheiten.

Die Ferien geniessen – von Anfang an

Übermässig viel Speichel, Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen … Wer die lang ersehnten Ferien geniessen will, muss zuerst die Reise gut überstehen. Jede fünfte Familie ist jedoch von Reisekrankheit (Kinetose) betroffen. Alle Verkehrsmittel können Beschwerden auslösen, das Auto steht jedoch mit Abstand an der Spitze, gefolgt von Schiff und Flugzeug. Grund für eine Kinetose ist eine starke Beanspruchung der Gleichgewichtsorgane im Innenohr nach ungewohnten Bewegungen, zum Beispiel bei Kurven oder wiederholten Beschleunigungen.

Gewisse Massnahmen können die Reisekrankheit mildern:

  • Vor der Abreise eine leichte Mahlzeit einnehmen (sowohl schweres Essen als auch ein leerer Magen sind zu vermeiden).
  • Während der Reise regelmässig, aber in kleinen Mengen essen, und auf Kaffee, Alkohol und Rauchen sowie auf Spiele und Lesen verzichten.
  • Im Zug in Fahrtrichtung und im Bus vorne sitzen.

Personen mit schwerer Kinetose kommen jedoch nicht darum herum, präventiv und während der Reise ein Medikament zu nehmen. Antihistaminika sind sehr wirksam, haben aber den Nachteil, dass sie häufig müde machen und manchmal Interaktionen mit anderen Wirkstoffen aufweisen.

Homöopathische Lösungen, die nicht nur wirksam, sondern auch sehr gut verträgllich sind, eignen sich für die ganze Familie.

Tabacumist indiziert bei Beschwerden, die an der frischen Luft besser werden, Cocculusbei Personen, die sich in geschlossenen Räumen besser fühlen (z. B. Schiffskoje). Petroleumist das Mittel der Wahl, wenn die Beschwerden durch Wärme, Essen und Ruhe besser werden. Zur Erinnerung: Gelsemiumlindert Nervosität und Argentum nitricum Klaustrophobie – Symptome, die bei Reisekrankheit ebenfalls auftreten können.

Kombinationspräparate aus den wichtigsten Einzelmitteln erleichtern die Wahl der Behandlung. Mit der Einnahme sollte am Tag vor der Abreise begonnen werden.

Verwandte Artikel

- Werbung -
 

Neueste Artikel