Freitag, Juli 1, 2022
 

Metaverse: unbegrenzte Möglichkeiten für Apotheken?

Die kürzliche Änderung des Firmennamens von Facebook zu META soll der Startschuss sein für eine neue Ära. Das Konzept des Metaverse soll die Art und Weise, wie wir mit der digitalen Welt interagieren, grundlegend verändern. Das Gesundheitswesen erlebt eine wachsende Dynamik im Metaverse-Raum, wo die virtuelle, die erweiterte und die gemischte Realität sowie die künstliche Intelligenz alle eine Rolle spielen.

Wenn Sie sich fragen, wie eine Gesundheitsversorgung im Metaverse aussehen könnte, schauen Sie sich CVS Health an. Am 28. Februar wurde der Pharmazieriese zur ersten grossen Apothekenkette, die beim amerikanischen Patent- und Markenamt einen Antrag stellte, um ihre Marke gesetzlich schützen zu lassen beim Angebot eines Online-Shops und dem Verkauf von herunterladbaren virtuellen Gütern (im Allgemeinen NFT genannt, nicht ersetzbare Objekte), wie rezeptpflichtigen Medikamenten, Gesundheits-, Wellness- und Kosmetikprodukten sowie privaten Produkten.

Die Firma hat ebenfalls die Absicht, einen Ladenbetrieb sowie E-Health-Dienstleistungen in einer virtuellen Umgebung anzubieten, insbesondere «Gesundheitsdienstleistungen in Umgebungen von virtueller und erweiterter Realität, nämlich nicht dringliche medizinische Behandlungen, Wellness-Programme, Ernährungsberatungen, Ernährungsdienste für eine gesunde Lebensweise… und Beratungen». Die grosse Frage ist, ob die Verbraucher bereit sind für diese neuen Dienstleistungen.

Was ist eigentlich das Metaverse?

Ist das Metaverse eine neue Plattform, die man kennenlernen muss? Das ist im Moment die entscheidende Frage. Viele grosse Technologieunternehmen auf der ganzen Welt investieren beachtliche Summen in dieses Internet der Zukunft. Die Bauteile des Metaverse sind bereits auf dem Markt.
Das Metaverse hebt die Idee der virtuellen Realität aber auf ein höheres Level. Es handelt sich um eine simulierte Realität, die ausserhalb unserer aktuellen Realität existiert. Diese virtuelle Realität hat keine physischen Grenzen, sodass die Nutzer überall hingehen und alles machen können, was sie wollen. Die Idee hinter dem Metaverse ist die Schöpfung einer virtuellen Welt für die erweiterte Realität. Nutzer können in ihrer Welt bleiben und gleichzeitig mit dem Smartphone oder Headset (oder jeder anderen geläufigen Technologie) neue Erfahrungen machen.

Das Metaverse ist eine der beliebtesten Technologien von morgen und kann dazu benutzt werden, die Anwendung von virtueller und erweiterter Realität zu vereinfachen. Zum Beispiel könnte es verändern, wie wir geschäftliche Transaktionen vornehmen, indem es diese praktischer und effizienter macht. Die Unternehmen, die bereits in Anwendungen von virtueller und erweiterter Realität präsent sind, wollen diese Technologie nutzen, um ihre Geschäftsvorgänge zu erleichtern. Dadurch können Leute auf eine ganz neue Art einkaufen.

In Zukunft muss nur die Identität eines Verbrauchers oder Patienten überprüft werden, dann kann er sein Rezept anfordern und es einlösen, wenn er wieder zuhause ist, oder es sich nach Hause liefern lassen. Oder man nutzt die Technologie der virtuellen Realität, um ein Bild des Medikaments zu sehen und die korrekte Dosis vor der Einnahme zu überprüfen.

Unbegrenzte Möglichkeiten für Patienten und Apotheker?

Die Entwicklung des Metaverse und die Möglichkeiten, die es sowohl für Geschäfte als auch für die Sicherheit bietet, eröffnen eine Welt unbegrenzter Chancen für Apotheker und auch im Allgemeinen für das Gesundheitswesen.

Mit dem Metaverse können Kunden Medikamente online oder in ihrer «lokalen» Apotheke kaufen, ohne jemals das Haus zu verlassen. Die regelmässige Beratung durch Ärzte kann ebenfalls schnell auf Distanz über die erweiterte Realität erfolgen.

Das Metaverse bietet eine neue Art, mit Kunden in Kontakt zu treten, indem eine Online-Community rund um pharmazeutische und Gesundheitsprodukte entsteht.

Die Verwendung von virtueller Realität im Gesundheitsbereich könnte dazu führen, dass die Mieten für Räumlichkeiten sinken. Wir könnten in der Lage sein, unseren Kunden die Erfahrung eines Online-Kaufs in der virtuellen Realität anzubieten sowie virtuelle Beratungen mit verschiedenen technologischen Hilfsmitteln.

Das Metaverse kann ausserdem die Lieferung von Medikamenten vereinfachen. So kann die Apotheke den Kunden Medikamente nach Hause schicken, sobald sie bereit sind, statt dass die Kunden zum Laden zurückkehren müssen, um sie abzuholen. Das könnte auch zu einer verbesserten Kontrolle des Warenbestands im Sinne der Inventur führen.

Das Metaverse kann Kunden auch bessere Mittel zur Verfügung stellen, um ihre Medikamente besser zu verstehen. Es wird möglich sein, ein Rezept nachzuvollziehen, zu lernen wie man das Medikament einnimmt und Erinnerungen an die Häufigkeit zu erhalten, mit der man dies tun soll. Jede mögliche Wechselwirkung von Medikamenten kann schnell erkannt und an die Lebensweise und die Ernährung der Patienten angepasst werden, um das Ergebnis zu optimieren. Wenn jedoch eine individuellere Dienstleistung nötig ist, kann der Apotheker oder die Apothekerin schnell über die Metaverse-Plattform zugeschaltet werden.

Viele Entwicklungen also, die man in Zukunft für den Pharmazie- und Apothekensektor im Auge behalten sollte.

Verwandte Artikel

- Werbung -
 

Neueste Artikel